Federer ist neuer Rekordhalter

Wimbledon
Roger Federer hat sich zum alleinigen Rekordsieger von Wimbledon gekrönt. Der Schweizer gewann das Finale in drei Sätzen gegen Marin Cilic aus Bosnien-Herzegowina. Nach nur 1:41 Stunde verwandelte Federer seinen zweiten Matchball zum  6:3, 6:1, 6:4 Erfolg. Nach seinem 8. Erfolg im  All England Club überwältigten ihn die Gefühle.

„Das ist magisch. Fast schon zu viel“, sagte er: „Ich wusste nach dem letzten Jahr überhaupt nicht, ob ich hier noch einmal ins Finale kommen kann. Aber ich habe immer daran geglaubt und immer geträumt.“

Sein Gegner Cilic hatte die gesamte Partie über mit einer „großen Blase“ unter dem linken Fuß zu kämpfen, hatte zwischenzeitlich sogar bitterlich geweint. Bei der Siegerehrung fand der Schweizer tröstende und aufmunternde Worte für den 28-jährigen.

„Manchmal ist es grausam, aber du hast gekämpft und bist ein Held“

Während des gesamten Turniers hatte Federer keinen einzigen Satz verloren (bei 7 Matches), mit 35 Jahren und 342 Tagen ist er nun der älteste Wimbledonsieger in der Geschichte des Profitennis, der Triumph in London war sein 19. Grand-Slam-Titel und der zweite in diesem Jahr nach den Australian Open.

Bei den Frauen hat Kerber-Bezwingerin Garbine Muguruza den Titel in Wimbledon gewonnen. Die Spanierin bezwang die Amerikanerin Venus Williams erstaunlich deutlich mit 7:5, 6:0. Die 23-jährigen deklassierte die fünfmalige Wimbledonsiegerin in nur 77 Minuten, sie ist damit erst die zweite Spanische-Siegerin  in der 131-jährigen Turniergeschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s