Mannschaftscheck 2. Bundesliga, Part 1

Am Freitag ist es endlich soweit. In der 2. Bundesliga rollt der Ball wieder. Hier findet ihr den finalen Check zu den 18 Teams.

FC Ingolstadt
Der Absteiger aus Bayern wird alles daran setzen, um schnellstmöglich in die Erstklassigkeit zurückzukehren. Stürmer Stefan Kutschke (28) kam als neuer Knipser aus Nürnberg, im Gegenzug hat Starspieler Mathew Leckie (26) den Klub verlassen und hat sich für 3 Millionen Euro Ablöse Hertha BSC Berlin angeschlossen. Hoffnungsträger der „Schanzer“ ist Stürmer Darío Lezcano, der, stand jetzt, trotz vieler Wechselgerüchte den Ingolstädtern treu bleibt. Trainer Maik Walpurgis (43) wird, wie auch in der Abstiegssaison, mit Marvin Matip (31) als Kapitän in die neue Spielzeit gehen.

SV Darmstadt
Auch die Darmstädter dürften mit der letzten Saison nicht zufrieden sein. Auch wenn sie an den letzten Spieltagen noch einmal aufdrehten, stand der Abstieg relativ früh fest. Coach Torsten Frings (40) scheint auf seine Elf zu vertrauen, da kaum Transfers getätigt wurden. Interessantester Neuzugang ist Stürmer Artur Sobiech (27), der ablösefrei aus Hannover kam. Der Stürmer soll zusammen mit Jamie MacLaren (23), der sich dem Team ebenfalls neu  anschloss, auf Torejagd gehen. Kapitän und gleichzeitig Hoffnungsträger ist der 31-jährige Innenverteidiger Aytac Sulu.

Eintracht Braunschweig
Die Niedersachsen dürften am meisten Motivation für die kommende Saison haben. In der Relegation unterlagen die „Löwen“ der Elf aus Wolfsburg. Damit es endlich mit dem sicheren Aufstieg klappt, hat Coach Torsten Lieberknecht (43)sein Team mit Steve Breitkreuz (25) und Louis Samson (21) vom Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue verstärkt. Für viel Aufsehen sorgte der Nordklub, da er Stammspieler Saulo Decardi (25) aus disziplinären Gründen bis zum 07.08. suspendiert hat. Kapitän wird künftig Linksverteidiger Ken Reichel (30) sein.

Union Berlin
Die Berliner waren eine der Überraschungen der vergangenen Saison. Bis zum 33. Spieltag haben sie um die vorderen 3 Plätze mitgespielt, am Ende blieb für das Team von Jens Keller (46) der undankbare 4. Tabellenplatz. Bester Transfer dürfte Offensivspieler Akaki Gogia (25) sein, der für eine Millionen Euro aus Dresden kam. Es bleibt abzuwarten, ob Kapitän Felix Kroos (26) die Hauptstädter in die erste Liga führen kann.

Dynamo Dresden
Die Dresdener spielten eine gute Saison. Als Aufsteiger landeten sie auf einem überzeugendem 5. Platz und haben so manchen Favoriten geärgert. Auf dem Transfermarkt waren die Dresdener nicht großartig aktiv, mit Mittelfeldspieler Rico Benatelli (25) von 2. Liga Absteiger Würzburg konnten sie einen „Stabilisator“ für ihre erste Elf verpflichten. Am meisten Schmerzen dürfte der Abgang von Shootingstar Marvin Stefaniak (22), der zum Bundesligist VFL Wolfsburg gewechselt ist. Kapitän Marco Hartmann (29) wird sein Team anführen, Ziel dürfte es sein, den guten Tabellenplatz der letzten Saison zu wiederholen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s