Mannschaftscheck 2. Bundesliga, Part 2

Hier findet ihr den zweiten Teil des großen 2. Liga Checks.

FC Heidenheim
Latztes Jahr sprang ein solider 6. Tabellenplatz heraus, Trainer Frank Schmidt (43) scheint mit dem Ergebnis auch überaus zufrieden zu sein. Großartige Veränderungen im Kader sind nicht geplant, auch auf dem transfermarkt waren die Heidenheimer eher zurückhaltend. Spannendster Neuzugang ist Nikola Dovedan (23), der vom SCR Altach aus der österreichischen Bundesliga wechselte. Der Mittelstürmer gilt als sehr talentiert, seiner Entwicklung fiebern viele Fans entgegen. Er soll Tim Kleindienst (21), dessen Leihe vom SC Freiburg endete, ersetzen.

FC St. Pauli
Nach der Hinrunde lagen die Hamburger abgeschlagen im unteren Tabellenviertel. Nach der Winterpause drehte das Team vom neunen Trainer Olaf Janßen (50) auf und sicherte sich nach einer fulminanten Rückrunde den 7. Tabellenplatz. Große Erwartungen dürften die Hanseaten an ihren Neuzugang an Cenk Sahin (22) haben, der für 1,3 Millionen Euro von Basaksehir aus der Türkei kam. Der Rechtsaußen ist der Wertvollste Spieler des Teams und soll das Offensivspiel beleben. Kapitän bleibt der defensive Mittelfeldspieler Bernd Nehrig (30).

Greuther Fürth
Die Fürther hielten sich die gesamte Saison über im Mittelfeld der Tabelle auf. Damit es zur kommenden Spielzeit höher hinaus gehen kann, hat sich das Team mit 9 neuen Spielern verstärkt, im Gegenzug mussten sie einen ihrer besten Spieler, Innenverteidiger Marcel Franke (24), zum Norwich City in die zweite Englische Liga ziehen lassen. Die Lücke schließen soll der Ex-1860 München Spieler Maximilian Wittek (21), der sich ablösefrei den Fürthern anschließt. Trainer János Radoki (45) wird Verteidiger Marco Caligiuri (33) als Kapitän aufs Feld schicken.

VFL Bochum
Für die Bochumer gilt das gleiche, wie für Greuther Fürth. Nach 34 Spieltagen konnten sie den 9. Tabellenplatz verbuchen. Seit Jahren ist es der große Wunsch, wieder um den Aufstieg mitzuspielen, 2017/2018 soll es endlich soweit sein. Stürmer Lukas Hinterseer (26) kam ablösefrei aus Ingolstadt, er soll den VFL wieder Richtung Aufstieg schiessen. Der neue Trainer Ismail Atalan (37) schickt Innenverteidiger Felix Bastians (29) künftig als Kapitän aufs Spielfeld.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s