3. Liga: 3. Spieltag, Part 1

Die erste englische Woche der noch jungen Drittligasaison ist im vollen Gang. Hier die Partien von gestern im Überblick:

SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Unterhaching  1:0
Der SV Wehen Wiesbaden verteidigt seine Spitzenposition und sichert sich den dritten Sieg im dritten Spiel. Gegen den Aufsteiger aus Unterhaching reichte es zu einem mühevollen 1:0, das Tor des Tages erzielte Blacha bereits in der 18. Minute. Die 2100 Zuschauer in der Brita-Arena sahen eine schwungvolle Partie, in der die Gastgeber nach dem Führungstreffer auf Kontersituationen lauerten. Auch Unterhaching bewies seine Stärke, die Schlussoffensive kam allerdings zu spät.

Hallescher FC – Carl Zeiss Jena  0:2
Erster Saisonsieg für Jena. Dank Thiele (36. Minute) und Tuma (59. Minute) gewann der Aufsteiger verdient gegen den Halleschen FC. Die Elf von Trainer Zimmermann war über die kompletten 90 Minuten tonangebend. Als HFC Profi Manu in der 53. Minute wegen einer Tätlichkeit zurecht vom Platz gestellt wurde, war die Partie quasi entschieden. Das 0:2 in der 59. Minute hatte einen weiteren bitteren Nebeneffekt. Beim Herauslaufen prallte Keeper Schnitzler mit dem Torschützen zusammen, zog sich in dieser Situation eine Kopfverletzung zu und wurde unmittelbar ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile gab es Entwarnung: Schnitzler erlitt ein leichtes Trauma, wird aber keine bleibenden Schäden davontragen.

Sportfreunde Lotte – SC Paderborn  1:2
Der SC Paderborn will die letzten 3 Jahre vergessen machen und möglichst schnell in die zweite Liga zurückkehren. Gegen die Sportfreunde aus Lotte gelang den Westfalen der nächste Schritt in die richtige Richtung. Lange Zeit sah es nach einem Unentschieden aus. Michel brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung, noch vor der Halbzeit konnte Lotte durch Dej ausgleichen (32.). In einer packenden Schlussphase entschied ein Eigentor die Partie. In der 89. Minute wurde Acquistapace zum großen Pechvogel. Nach einer Paderborner Ecke beförderte der Lotter den Ball ins eigene Netz.

SG Sonnenhof Großaspach – FSV Zwickau  2:0
Großaspach krönte seine Effektivität mit einem verdienten 2:0 Heimsieg. Vitzthum (21. Minute) und Sohm (66. Minute) per Elfmeter führten die Schwaben auf die Siegerstraße. Dabei verpasste Zwickau in der 61. Minute den Ausgleich und ein mögliches Comeback. Nach einem Handspiel von Gehring konnte Wachsmuth den anschließenden Strafstoß nicht im Netz unterbringen. Vor 1500 Zuschauern konnte Großaspach den zweiten Heimerfolg dieser Saison feiern und ist weiterhin ungeschlagen.

Rot-Weiß Erfurt – Hansa Rostock  0:1
In einer eher unspektakulären Partie konnten sich die Norddeutschen gegen den RWE durchsetzen. Hüsing köpfte Rostock in der 27. Minute zum zweiten Auswärtssieg der Saison. Die Rostocker versuchten immer wieder Nadelstiche zu setzen, scheiterten aber oftmals an der gut sortierten Erfurter Abwehr. Während die Rostocker mit 7 Punkten einen guten Saisonstart hinlegten, belegen die Erfurter mit nur einem Punkt den letzten Tabellenplatz.

Am heutigen Mittwoch findet der zweite Teil der englischen Woche statt. Folgende Begegnungen stehen an:
Bremen II – Karlsruher SC
Chemnitz – Aalen
F. Köln – Vfl Osnabrück
Würzburger Kickers – Preußen Münster
SV Meppen – FC Magdeburg

(Foto: DFB.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s