Der Wahnsinn wird zur Realität

Am Ende war sogar Barcelonas Präsident Josep Bartomeu sprachlos. Das ein Transfer für die unvorstellbare Summe von 222 Millionen Euro über die Bühne geht, ist absolut surreal.

„Eines ist klar: Keiner unserer Topstars wird in Zukunft eine Ausstiegssklausel von unter 500Millionen Euro im Vertrag stehen haben! Wir hätten niemals gedacht das jemand wirklich die 222Millionen Euro für Neymar auf den Tisch legen würde, es war eher eine formelle Zahl, heute ist uns klar das dieser Wert viel zu niedrig war und wir müssen Neymar zu PSG ziehen lassen. Jetzt verstehe ich außerdem wieso Real Madrid Cristiano mit einer Ausstiegsklausel von einer Milliarde Euro ausgestattet hat!“, so Bartomeu

Gestern Abend gegen 22 Uhr meldete Paris St. Germain Vollzug. Die Ausstiegsklausel wurde bezahlt, der FC Barcelona muss Neymar ziehen lassen. Damit ist der 25-Jährige Brasilianer mit Abstand der teuerste Fußballer der Welt. Der Transfer hatte sich über Wochen hinweg gezogen, insbesondere das „Financial Fairplay“ stand der Verpflichtung im Weg. Hier findet ihr eine kleine Zusammenfassung des „Transfer-Theaters“:

  • 16.05.2017: Erstmals kommen Gerüchte über einen möglichen Abgang des Stars auf. Damals bekannte sich Neymar noch zu seinem Spanischen Team. „Ich will mit den besten zusammenspielen. Das ist hier bei Barça!“, so der Brasilianer.
  • 18.05.2017: Barcelona meldet sich zu Wort: „Man werde Neymar nicht abgeben“! Falls jedoch die Ausstiegsklausel aktiviert wird und der Spieler einem Wechsel zustimmt, ist der Verein machtlos.
  • 4.06.2017: Paris St. Germain bekundet Interesse an einer Verpflichtung. Mit ihrem Scheich Nasser Al-Khelaifi könnte man die Summe stemmen.
  • 4.06.2017-14.07.2017: Die Spekulationen häufen sich. Im Hintergrund arbeiten die Franzosen an einer Möglichkeit, das „Financial Fairplay“ zu umgehen. Das Geld steht Paris bereits zur Verfügung.
  • 26.07.2017: Pique veröffentlicht auf Twitter einen Post gemeinsam mit Neymar. Die Bildunterschrift lautet “ er bleibt!“, erneute Hoffnung bei alle Barcelona-Fans über einen Verbleib.
  • 02.08.2017: Paris überweist das Geld und sichert sich Neymar! Jedoch blockiert der Spanische Ligaverband die Transaktion, der Transfer droht zu platzen.
  • 03.08.2017: Das Geld ist da, Neymar ist weg. Der Ligaverband gab dem Transfer grünes Licht und die Pariser erhalten ihren Wunschspieler.
  • 04.08.2017: Um 13 Uhr soll der Neuzugang offiziell vorgestellt werden. Präsident Al-Khelaifi sehnt sich der kommenden Spielzeit mit seinem neuen Starspieler entgegen.

Wir begrüßen Neymar mit immenser Freude und Stolz bei Paris Saint-Germain. Seine Gewinnermentalität, Charakterstärke und Führungsqualitäten machen ihn zu einem großartigen Spieler. Er wird eine sehr positive Energie in den Verein bringen. Wir haben innerhalb von 6 Jahren ein sehr ambitioniertes Projekt aufgebaut, das uns bereits auf das höchste Level im nationalen und internationalen Fußball geführt hat. Heute, mit der Ankunft von Neymar, bin ich überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Unterstützung unserer Fans, der Realisierung unserer größten Träume noch näher kommen

Barcelona sucht nun dringend Verstärkung auf der Linksaußen-Position. Es gibt bereits mehrere Gerüchte, unter anderem könnte Dortmunds Youngstar Ousmane Dembélé für knapp 100 Millionen Euro nach Spanien wechseln. Geld genug ist allemal vorhanden.

(Foto: Sportbuzzer)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s