3. Liga: 4. Spieltag Part 1

Der 4. Spieltag der Saison 2017/2018 wurde am Wochenende ausgespielt. Hier der Überblick über die Partien.

FSV ZwickauRot Weiß Erfurt  1:1
In einer kampfbetonten Partie sicherten sich die Gastgeber kurz vor Schluss einen verdienten Punkt. Erfurt ging kurz nach der Halbzeit durch einen satten Rechtsschuss von Dabanli mit 1:0 in Führung (49. Minute). Auch wenn beide Teams auf weitere Tore drängten, fehlte in der Folge ein wenig an „Spielwitz“. In der Nachspielzeit brachten sich die Erfurter selbst um ihren Auswärtserfolg. Rüdiger stieß Könnecke im Strafraum ungeschickt um, Garbuschewski verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt zum 1:1-Ausgleich (90.+1). Beide Vereine haben nun 2 Zähler auf ihrem Konto und befinden sich damit am Ende der Tabelle.

Carl Zeiss JenaChemnitzer FC  1:1
Aufsteiger Jena stand gegen den Chemnitzer FC kurz vor dem ersten Heimerfolg der Saison. Vor 7017 Zuschauern war die Heimmannschaft über die vollen 90 Minuten das dominierende Team und ging in der 72. Minute verdient durch Löhmannsröben in Führung. Der Führungstreffer hätte jedoch viel eher fallen können, auf beiden Seiten wurde mehrere Chancen liegen gelassen. Kurz vor Schluss fiel der schmeichelhafte Ausgleich für die Gäste. Frahn nutzte die Nachlässigkeiten der Jenaer Hintermannschaft und rettet seinem Team in der 81. Minute einen Punkt.

VfR AalenSportfreunde Lotte  3:0
Aalen krönt eine perfekte englische Woche. Mit 9 Punkten aus 3 Spielen katapultieren sich die Aalener auf den vierten Tabellenplatz. Gegen Lotte konnten sie den Schwung aus der letzten Woche mitnehmen und legten einen Blitzstart hin. Bereits in der 6. Minute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Rehfeldt setzte sich im Luftduell durch und nickte ein. Auch in der Folgezeit strahlte das Heimteam seine Spielfreude aus und erhöhte durch Bär (Foulelfmeter) kurz vor Schluss (81. Minute). Den Schlusspunkt eines attraktiven Fußballspiels setzte Morys in der Nachspielzeit. Für Lotte war es schon die dritte Niederlage im vierten Spiel.

SC Paderborn 07SG Sonnenhof Großaspach  5:0
Ein Schützenfest konnten die Fans in der Benteler-Arena feiern. In den ersten 20 Minuten taten sich die Paderborner noch schwer, doch Wasseys Freistoßtor öffnete die Tür (25. Minute). Mit einem Doppelpack binnen 6 Minuten (37./43. Minute) zog Zolinski den Großaspachern im Alleingang den Zahn. In der Halbzeit reagierte der Gast auf seine bis dato schwache Vorstellung und brachte zwei neue Offensivkräfte. Diese fruchteten allerdings nicht. Im Gegenteil: Die Paderborner machten da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten. In der 51. Minute erzielte Michel mit einem absoluten Traumtor das 4:0. Aus knapp 30 Metern jagte er die Kugel ins Netz. Den Schlusspunkt setzte Srbeny in der 64. Minute. Während Paderborn die Tabellenführung übernimmt, muss Großaspach dieses Debakel erst einmal verarbeiten.

Hansa RostockSV Meppen  1:2
Erster Saisonsieg für Meppen. Dabei schwächte sich die Hansa Mitte der ersten Halbzeit selber. Bischoff sah nach Tätlichkeit zurecht die Rote Karte (26. Minute). In Überzahl gelang es den Gästen erst in der 50. Minute die Rostocker Abwehrmauern zu überwinden. Girth erzielte das 1:0 per Kopf. Die Rostocker antworteten mit viel Wucht. Ziemer erzielte in der 68. Minute den Ausgleich und brachte sein Team zurück ins Spiel. In der Schlussphase drückten beide Mannschaften auf das entscheidene Tor, mit dem besseren Ende für Meppen. In der 88. Minute gelang Granatowski der Lucky-Punch.

(Foto: DFB.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s