Comeback inklusive Titel

Eine bessere Rückkehr auf die internationale Bühne kann man sich nicht vorstellen. Die deutschen Beachvolleyballerinnen sicherten sich in Wien den WM-Titel und bauen ihre Trophäensammlung weiter aus. Das Duo Laura Ludwig/Kira Walkenhorst setzte sich im Finale gegen die US-Amerikanerinnen April Ross und Lauren Fendrick mit 2:1 (19:21, 21:13, 15:9) durch. Im Wiener WM-Stadion sahen 10.000 Zuschauer ein spektakuläres Endspiel, was alles Bot, was der Sport zu bieten hat.

Das Niveau war auf einem Top-Level bei diesem Turnier. Wir mussten immer ganz nah bei uns bleiben. Olympiasieger und Weltmeister, das ist einfach unglaublich!“, so die beiden Weltmeisterinnen.

Durch ihren Sieg haben die beiden jetzt alle Titel gewonnen, die es zu gewinnen gibt.

Bei den Männern waren überraschend die Lokalmatadore Clemens Doppler und Alexander Horst ins Finale eingezogen. Sie boten den favorisierten Brasilianern Evandro und Andre Loyola über die volle Distanz die Stirn, am Ende fehlte ihnen jedoch nötige Durchschlagskraft. Sie unterlagen nach 85 Minuten mit 2:1 (31:33, 21:18, 15:11), dennoch ist die Silbermedaille ein absoluter Erfolg.

(Foto: Die Welt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s