Nächstes Gold für Deutschland

Die deutschen Kombinierer haben es schon wieder getan. Nach dem sensationellen Dreifachtriumph vom Dienstag stand am heutigen Donnerstag die Teamstaffel auf dem Programm. Nach einem durchweg guten Springen lagen Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Fabian Rießle und Johannes Rydzek auf dem zweiten Platz, lediglich 6 Sekunden hinter Österreich. Gegen 11:20 Uhr ging es dann auf die Loipe. Was folgte, war grandios. Startläufer Geiger holte den Mini-Rückstand auf die Österreicher binnen weniger Minuten auf und schickte Rießle mit einem 12,1 Sekunden Vorsprung auf die nächsten 2,5 Kilometer. Der 27-Jährige zündete von Beginn an den Turbo und legte somit den Grundstein für den Deutschen Triumph. Mit einem bärenstarken Lauf baute er die Führung aus (42 Sekunden) und gab den beiden übrigen Läufern die Siegesgewissheit. Nichtsdestotrotz ruhte sich der dritte Starter, Eric Frenzel, nicht aus, sondern schraubte die Führung nahezu ins Unermessliche (1,03 Minuten). Die wohl schönste Aufgabe hatte dann Schlussmann Rydzek. Er konnte die letzte Runde wahrlich genießen und überquerte die Ziellinie im vermeintlichen Schongang. Platz zwei sicherte sich Norwegen (+52 Sekunden), den Österreichern blieb am Ende nur Bronze. Das Deutsche NoKo-Team holte die erste olympische Goldmedaille seit über 30 Jahren (im Teamwettbewerb), dementsprechend groß war der Jubel.

 

Bildquelle: http://www.focus.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s